BER-IT Angebot in leichter Sprache

Leitbild

Identität und Auftrag

tech-teachers e.V. ist ein Träger von berufsbezogenen Bildungs-, Informations- und Beratungsprojekten mit einem Schwerpunkt auf den Gebieten Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Beruf und Bewerbung. Der überwiegende Teil der Arbeitsplätze der modernen Informationsgesellschaft erfordert fundierte Medien-kompetenzen. Sie sind der Schlüssel für die Teilhabe an einer aktiven Rolle in Gesellschaft und Arbeitswelt. Ein Schwerpunkt liegt auf Angeboten, die die Gleichberechtigung von Männern und Frauen fördern. tech-teachers e.V. definiert als seinen Auftrag, die Chancen von Frauen im Berufsleben durch die Stärkung ihrer IT- und Medienkompetenz zu verbessern und ihre Präsenz in zukunftsträchtigen Berufsfeldern IKT, Medien- und Kreativwirtschaft zu erhöhen. tech-teachers e.V. unterstützt erwerbslose Frauen – insbesondere Wiedereinsteigerinnen – bei der Rückkehr in die Erwerbstätigkeit und bestärkt Frauen, die berufliche Veränderungen planen, berufliche Chancen wahrzunehmen und zu nutzen.

Werte

tech-teachers e.V. möchte mit seinen Angeboten einen Rahmen schaffen, der es erlaubt, geschlechtsbezogene Stereotypen und Klischees zu erkennen und zu hinterfragen. Wir fühlen uns der Frauenförderpolitik sowie dem Gender Mainstreaming verpflichtet. Das bedeutet für uns, die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen, Männern und Transgender im Blick zu haben und demokratische Geschlechterverhältnisse mit gleichen Rechten und Chancen für Frauen, Männer  und Transgender anzustreben.
In unseren Beratungen, Schulungen, Workshops und Vorträgen nehmen wir eine aufklärende, kundinnenzentrierte Haltung ein. Das heißt, wir machen unsere Position zu technischen und inhaltlichen Vorgaben transparent, wir präsentieren die Inhalte anwendungsbezogen und orientieren uns an den praktischen Interessen der Teilnehmenden. Anwendungsbezug und Praxisorientierung haben für uns als Bildungsziel Vorrang vor einer möglichst vollständigen Beherrschung einzelner Programme. Wir berücksichtigen in unseren Angeboten geschlechterspezifische Lernstrategien und wollen im Sinne eines lebenslangen Lernens Freude am Lernen an sich und Neugier aufs Weiterlernen vermitteln.
In unserer Beratungsarbeit steht ein wertschätzender ressourcen- und lösungsorientierter Ansatz im Vordergrund. Wir sehen uns in der Beratung als Prozessbegleiterinnen und gehen davon aus, dass die Kundinnen über notwendige Ressourcen und Potenziale zur Erreichung der eigenen Ziele verfügen, bei deren Aktivierung wir sie begleiten. Zur Umsetzung der Werte in der Beratungs- und Schulungspraxis halten wir uns an die folgenden Grundsätze im Umgang mit unseren Kundinnen:

  • Wir kommunizieren respektvoll, wertschätzend und „auf Augenhöhe“.
  • Wir haben Achtung vor unterschiedlichen Lebensläufen und –konzepten.
  • Wir achten unterschiedliche Fähigkeiten und Interessen.
  • Wir sind offen für Kritik und Anregungen.
  • Wir sorgen für transparente Verfahrensweisen.
  • Wir betrachten das Unterrichts- und Beratungsgeschehen als einen gemeinsamen Lernprozess.
  • Wir betrachten das Unterrichts- und Beratungsgeschehen nicht isoliert, sondern als in einen gesellschaftlichen und organisationalen Kontext eingebettet.

AuftraggeberInnen

tech-teachers e.V. akquiriert für die Durchführung seiner Projekte und die Verwirklichung seiner Ziele öffentliche Fördermittel. Derzeit erhält der Verein Zuwendungen von der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.
Die Zielgruppen, Adressaten und Teilnehmende (Kundinnen) der Projekte sind Frauen, die sich beruflich verändern und weiterbilden wollen, insbesondere:

  • erwerbslose / von Erwerbslosigkeit bedrohte Frauen.
  • Berufsrückkehrerinnen.
  • Frauen, die sich beruflich verändern wollen.
  • Frauen, die sich beruflich weiterbilden wollen.
  • Frauen, die sich im Berufsfeld IKT, Medien- und Kreativwirtschaft orientieren wollen.
  • Frauen, die über die an ihrem Arbeitsplatz verwen¬deten Programme hinaus IT- und Kommunikations¬medien kennen lernen und ausprobieren wollen.
  • Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit.

Vereinsziele

Ziel von tech-teachers e.V. ist, durch die Beratungs- und Kursangebote die Chancen von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und im Berufsleben zu verbessern und ihnen insbesondere den Zugang zu zukunftsträchtigen IKT-Berufsfeldern erleichtern.
Wir bestärken Frauen darin, ihre berufliche Entwicklung zu gestalten, berufliche Perspektiven zu entwickeln und konkrete Schritte zur Erreichung beruflicher Ziele zu unternehmen. Dazu bieten wir Frauen in unseren Angeboten Möglichkeiten zu Information, Austausch und Vernetzung, die sie für ihre berufliche Entwicklung nutzen können.

Durch unsere Arbeitsweise und Methoden wollen wir dazu beitragen, Stereotypen bezüglich Technologien, Arbeit und Beruf zu hinterfragen und zu überwinden. Wir fördern die Kompetenz, Urteilsfähigkeit und die Kreativität der Frauen in Bezug auf den Einsatz von Medien. Wir fördern Frauen darin, Medienbildung als Teil ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu verstehen.

Fähigkeiten

tech-teachers e.V. entwickelt seine Angebote auf der Basis von Gendersensibilität, mit speziellem Fokus auf der spezifischen Erwerbssituation von Frauen. In der Beratungsarbeit berücksichtigen wir Genderaspekte und die individuelle Situation der Kundin bei der Bewertung von Weiterbildungsangeboten und der Arbeitsmarktsituation. Wir haben aktuelle Informationen über den Weiterbildungs- und den Arbeitsmarkt (insbesondere IKT, Medien- und Kreativwirtschaft) sowie über finanzielle und organisatorische Förderung von Weiterbildung. Wir bewerten diese Informationen unter den Aspekten des Gender Mainstreaming und ihrer Wirksamkeit für die Erhöhung der Erwerbschancen von Frauen.

Wir haben Erfahrung mit und aktuelle Kenntnisse zu Computer- und Internetanwendungen, zu digitaler und webbasierter Kommunikation sowie zur Selbstpräsentation. Wir machen dazu Vortrags- und Workshop-Angebote und setzen diese Kenntnisse in der Beratungsarbeit ein.

Wir kennen aktuelle Bewerbungsstrategien und vor allem auch internetbasierte Bewerbungswerkzeuge und -strategien. Wir bewerten diese Instrumente hinsichtlich ihrer praktischen Anwendung, ihrer Angemessenheit unter Gendergesichtspunkten, beispielsweise in Bezug auf die Möglichkeit, Erwerbs- und Bildungsverläufe angemessen darzustellen, die vom männlich dominierten Typus des Normalarbeitsverhältnisses abweichen.

In unseren Schulungs- und Informationsangeboten gehen wir auf aktuelle Entwicklungen von Computer- und Internetanwendungen ein und halten aktuelle Hard- und Software bereit.

Wir beherrschen wechselnde Lehrmethoden, und legen insbesondere Wert auf praktische Anwendungen und Gruppenarbeit. Für die Beratungsarbeit beherrschen wir Techniken der Gesprächsführung und -strukturierung, Kreativitätstechniken sowie verschiedene Methoden der Biographiearbeit, Berufsprofilierung und Kompetenzbilanzierung. Unsere Angebote gestalten wir niedrigschwellig, d.h. sie sind kurzfristig abrufbar, leicht erreichbar und flexibel an den Bedarfen, dem Kenntnisstand und den praktischen Interessen unserer Zielgruppe orientiert.

Leistungen

Um unsere Ziele umzusetzen machen wir Angebote in den folgenden Bereichen:

  • Beratung zur beruflichen Orientierung und Weiterbildung mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Computer, Internet, Medien und Kommunikation sowie Kreativwirtschaft.
  • Beratung und technische Unterstützung bei der Erstellung und Überarbeitung von Bewerbungs¬unterlagen (digital und Print).
  • Informations- und Techniknutzung: Arbeit am Computer mit aktuellen Programmen. Drucker-, Scanner-, Video- und Foto-Ausstattung. Präsenzbibliothek und indirekte webbasierte Beratungsangebote.
  • Treffpunkt für Frauen zur Vernetzung und beruflichem Austausch.
  • Computerkurse und Schulungen für Frauen.

Definition gelungenen Lernens

Für uns ist das Lernen dann gelungen, wenn die Kundin für sich konkrete Handlungsoptionen für ihre berufliche Entwicklung erkennen und umsetzen kann.

Diese Definition gelungenen Lernens gilt für alle Bereiche unseres Angebots: Beratung, Workshops, Vorträgen, Schulungen und Serviceangebote. Prüfstein für das Gelingen des Lernens ist damit seine Relevanz für die Entwicklung beruflicher Perspektiven und berufsbezogener Kompetenzen. Die Reichweite der Lerninhalte und Lernformen kann dabei sehr unterschiedlich sein: Sie reicht von der Entwicklung beruflicher Ziele oder einer Weiterbildungsstrategie in der Einzelberatung bis hin zur Aneignung sehr konkreter Fertigkeiten. Wichtig ist, dass die Kundin ihre Handlungsmöglichkeiten und ihre Entscheidungsfähigkeit bezüglich ihrer beruflichen Entwicklung erweitern kann.