Das Bewerbungs-Blog - Content is Queen

Tatöwierung Content is Queen

Denken Sie über alternative Bewerbungsformen nach, mit denen Sie sich von der Masse der MitbewerberInnen absetzen können? Dann ist vielleicht die Bewerbung per Blog eine passende Variante der Bewerbung für Sie. Mit einem Blog zum passenden Thema machen Sie auf sich aufmerksam!

Diese Bewerbungsvariante geht über eine reine Online-Präsentation Ihres beruflichen Lebensweges und Ihrer Person hinaus. Ein solcher Blog ist mehr als das Veröffentlichen einer BewerberInnen-Webseite oder eines ePortfolios. Sie präsentieren nicht nur Ihre Kompetenzen oder fächern diese weiter auf, sondern sie weisen diese nach in dem Sie zu ausgewählten Kompetenzbereichen regelmäßig Etwas veröffentlichen.

Grob lassen sich Blogs einteilen in Themenblogs, wie z.B. Mode-, Reise-, oder Ernährungsblogs, Unternehmensblogs oder ExpertInnenblogs, in denen Personen zu bestimmten Fachgebieten, in denen sie Spezial-Kenntnisse verfügen, kleine Beiträge veröffentlichen.

Ein ExpertInnenblog kann so zu einem hilfreichen Instrument des Selbst-Marketings werden, mit dem Sie Ihre Reputation steigern und ausbauen. Einsetzen lässt sich ein Blog somit auch für Bewerbungszwecke. Denn auf Ihrem eigenen Blog haben Sie die Möglichkeit, sich zu den Themen, die Sie beruflich begeistern und Ihnen unter den Nägeln brennen, zu äußern und sich so zu präsentieren, wie Sie von künftigen Arbeit- oder AuftraggeberInnen gesehen werden möchten. 

Doch viele schreckt die Vorstellung ab, jede Woche etwas im Blog veröffentlichen zu müssen. Denn eins ist klar: Sie müssen regelmässig schreiben, und Content is Queen – auf die Inhalte kommt es an!

Inspirierende Anregungen für mögliche Artikelformate bieten Ihnen die Tipps von Christian Müller auf karrierebibel.de. Er stellt 44 Artikelformate vor, mit denen Sie Ihre Ideen in lesenswerte Artikel umwandeln können.

Bei BER-IT gibt es regelmäßig Workshops zu WordPress, eine Software mit der Sie relativ einfach ein Blog betreiben können. Wir lassen Sie auch mit dem von Ihnen gestarteten Projekt nicht alleine: am ersten Dienstag im Monat gibt es die WordPress-Werkstatt  für unsere WordPress-Kundinnen für Fragen und Probleme. Workshops zu Bildbearbeitung fürs Web, Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing sowie vielfältige (Lern-)Medien in unserer Präsenzbibliothek runden unser Unterstützugs-Angebot ab. 

Auch lesenswert: Daniela Sprung zu totgesagten Blogs, die länger leben