Sie sind hier:

Aktionsplan MINT 2.0 gegen den Fachkräftemangel

Mädchen im Labor

Foto: Goodward cc - Pixabay

Bessere MINT-Bildung und gebündelte Fördermaßnahmen

Mit dem MINT-Aktionsplan bündelt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seine MINT-Fördermaßnahmen entlang der gesamten Bildungskette. Fünf Aktionsfelder setzen neue Impulse. Rund 45 Mio. Euro stehen dafür bereit.

  • Kooperation@MINT
    Anreize für mehr Miteinander von außerschulischen und schulischen Aktivitäten zur Stärkung des MINT-Fachkräftenachwuchses
     
  • Qualität@MINT
    Unterstützung engagierter MINT-Akteure für qualitativ-hochwertige MINT-Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche und für eine professionelle Netzwerkarbeit
     
  • Familien@MINT
    Werbung bei Eltern, um den Nachwuchs für eine MINT-Berufsausbildung oder ein MINT-Studium zu begeistern
     
  • Forschung@MINT
    praxisorientierte Forschung zur Stärkung der MINT-Bildung in Schule und in kreativen Lernorten
     
  • Frühstart@MINT
    MINT-Bildungsangebote in Kita, Grundschule und Hort.

 

www.bmbf.de/mint-aktionsplan