Bewerbung per E-Mail

Beliebt sind kostenlose Adressen bei Anbietern wie GMX, Web.de, Yahoo oder Google. Leider haben dieses kostenlosen Angebote meist dennoch einen Preis: Ohne Ihr Zutun und ohne, dass Sie es verhindern können, fügen die Anbieter am Ende Ihrer E-Mail eine Werbezeile hinzu.

Insbesondere bei einer Bewerbung, die ja Werbung für Sie sein soll und nicht für Ihren Provider, ist solch eine Werbenachricht äußerst unangemessen. Ob Sie davon betroffen sind, können Sie ganz leicht selbt prüfen. Schicken Sie doch eine Nachricht an sich selbst.

Am Besten suchen Sie sich einen werbefreien Anbieter. Aktuell zählt zum Beispiel Google dazu. Bei GMX und Web.de wird keine Werbung angefügt, wenn Sie Ihre E-Mail nicht als Webmail versenden, sondern ein installiertes E-Mail-Programm (Outlook, Thunderbird, WindowsMail) benutzen. Wie Sie das einrichten, können Sie bei unserer Computerberatung erfragen, die derzeit immer freitags statt findet.  

Klar, dass Sie sich eine seriöse E-Mail-Adresse geben, die Ihren Namen enthält und sowas wie schnuckiputzi@gmx.de vermeiden. Weitere Kriterien für die Auswahl eine Anbieters sind die maximale Größe der Anhänge, der Gesamtspeicherplatz oder die Aufbewahrungszeit Ihrer E-Mails. Eine Vergleichsübersicht finden Sie hier.