Sie sind hier:

Einige E-Mail-Provider bieten ab April SSL-verschlüsselte Mails an

T-Online, GMX, Web.de und Freenet haben sich gemeinsam verabredet, um das Verschicken elektronischer Nachrichten in Deutschland sicherer zu machen. Zwei Drittel aller deutschen E-Mail-Adressen laufen über diese Anbieter. Die Umstellung erfolgte zum 1. April 2014. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse bei einem der genannten Anbieter haben - was heißt das jetzt für Sie?

Wenn Sie Ihre Mails über die Internetseite Ihres Anbieters abrufen und versenden, müssen Sie nicht aktiv werden. Die Webseiten arbeiten bereits mit der SSL/TLS-Verschlüsselung. Das erkennen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers am Adressanfang .....

Wenn Sie aber Ihre Mails mit einem Programm wie Outlook, Thunderbird, Apple Mail oder mit E-Mail-Programmen von Smartphones und Tablets übermitteln und lesen, müssen Sie aktiv werden und in diesen Programmen die SSL-Verschlüsselung im Nachhinein aktivieren. Meistens müssen Sie nur ein Häkchen in den Servereinstellungen setzen.

CHIP.de hat dazu eine kleine Anleitung bereitgestellt.