Sie sind hier:

Von "mobile first" zu "mobile only" - responsives Webdesign ist spätestens jetzt unverzichtbar

Frau mit Mobiltelefon

Foto: skitterphoto - Pixabay

Google schliesst jetzt nicht-responsive Websites bei der mobilen Suche aus - was bedeutet das?

Eine responsive Website passt sich automatisch an die Bildschirmgröße des Nutzers genutzten mobilen Endgeräts wie ein Tablet oder ein Smartphone o.ä. an. Bei einer Google-Suche auf einem mobilen Endgerät werden nicht optimierte Websites nicht mehr als Suchtreffer angezeigt. Da in Deutschland Google die am häufigsten verwendete Suchmaschine (ja, es gibt Alternativen ;-)) und die mobile Nutzung des Internets extrem zugenommen hat, heißt das für Sie als Betreiberin einer Website, dass SIe also spätestens jetzt Ihre Site umstellen müssen.

Das gilt für alle Inhalte, also auch für Bilder, Videos und andere Medien. Von "mobile first" zu „mobile only“ - die Indexierung bei Google soll bald ausschließlich anhand der mobilen Version einer Website erfolgen.

Testen Sie Ihre Website

Unter der Webadresse https://search.google.com/test/mobile-friendly bietet Google einen kostenlosen Test an, mit dem Sie Ihre Website checken können.

Im Bereich Webentwickler*innen bei Google können Sie auch nachlesen, wie die Indexierung überhaupt funktioniert, was hinsichtlich der SEO, der Suchmaschinenoptierung überhaupt zu beachten. Hier sind auch Regeln und Tipps für die Umsetzung für das responsive Webdesign.

Zu kompliziert? SEO ist kein Hexenwerk

Wir haben regelmäßig einen Workshop zur Suchmaschinen-Optimierung im Programm. Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie uns - gerade gibt es keinen aktuellen Termin.