Staatsekretärin Loth dankt BER-IT für 10 Jahre Berufsperspektiven für Frauen

Staatssekretärin B. Loth, 10 Jahre BER-IT © Ferrau

Staatssekretärin Barbara Loth, 10 Jahre BER-IT © Ferrau

Die Staatssekretärin für Integration und Frauen, Barbara Loth, würdigt am 18.11.2014 die zehnjährige Arbeit von BER-IT mit ihrem Besuch am Kottbusser Damm 79 in Berlin Neukölln „Seit 2004 berät BER-IT Frauen medienkompetent und berufsbezogen und sichert so die Beschäftigung von Frauen in Berlin, die sich beruflich verändern oder weiterbilden wollen“, erklärte Barbara Loth in ihrer Rede.

Zu unserer Fotogalerie.

Im Anschluss an die Rede von Frau Loth präsentierten Barbara Thiele und Christiane Steiner das Angebot von BER-IT. Von der Erstellung und Optimierung der digitalen Bewerbung über die eigene Website-Erstellung und den Aufbau der Online-Reputation bis hin zur beruflichen Neu- oder Umorientierung – bei BER-IT finden die Kundinnen für alle Fragen eine kompetente Beraterin, die über Wege, Weiterbildungen, Finanzierungs- und Beratungsmöglichkeiten aufklärt.

In einer persönlichen Einzelberatung, durch Vorträge und Workshops können sich Frauen im Beratungszentrum informieren, orientieren und aktiv an ihrer Bewerbung und Berufswegeplanung vor Ort arbeiten. Hierfür stehen täglich bis zu 14 Arbeitsplätze mit schneller Internetverbindung und Peripheriegeräten kostenfrei zur Verfügung. Selbstlernmedien, eine Präsenzbibliothek sowie das Online-Portal frauen-berufsperspektive.de mit Informationen zu den Themen Arbeitsmarkt, Weiterbildung, Berufseinstieg, Studium, Eltern im Job u.v.a.m. runden das Angebot ab.

Barbara Thiele, Projektleiterin von BER-IT erklärt: „Ohne fundierte Medienkompetenzen ist heutzutage eine erfolgreiche berufliche Laufbahn nahezu ausgeschlossen. BER-IT begegnet seinen Kundinnen auf Augenhöhe, holt jede Kundin dort ab, wo sie steht und berät, wenn gewünscht, zu den aktuell notwendigen IKT-Kenntnissen. Fundierte Medienkompetenzen bilden eine Voraussetzung für einen gelingenden Wieder- beziehungsweise Neueinstieg in eine existenzsichernde Beschäftigung. Damit bieten wir Frauen in Berlin ein Angebot mit Alleinstellungsmerkmal, das unsere Kundinnen befähigen soll, von den ersten Schritten bis zum fertigen ‚Produkt‘ selbstbestimmt und unter professioneller Beratung erfolgreich im ersten Arbeitsmarkt zu bestehen.“