Web 2.0-Anwendungen verlassen

Wie kann man NutzerInnen-Accounts wieder loswerden?

Das Web 2.0 bietet viele neue Möglichkeiten zur Vernetzung. Es ist sehr einfach, sich einen kostenlosen Zugang zu den Service-Plattformen anzulegen. Man gibt eine E-Mail-Adresse und eine Passwort ein und schon ist man regisitriert. Aber wie kommt man nach Anlegen eines solchen Accounts dort wieder heraus? Meist ist die Option gut versteckt oder womöglich gar nicht vorhanden.

Bei diesen Anwendungen gibt es eine leicht zu findenden Link, mit dem das Abmelden erfolgen kann:

Ganz anders ist es bei den folgenden Plattformen.

Dort sind nur mit einiger Mühe Hinweise zu finden, wie das Löschen eines Accounts funktionieren soll:

  • Google Account - E-Mail, Suchmaschine und mehr
  • Yahoo ID - E-Mail, Suchmaschine und mehr
  • Digg - Nachrichtensammelung
  • Qype - Restaurant- und Sightseeing-Hinweise
  • Lokalisten - Plattform für soziale Netzwerke
  • Lycos - E-Mail, Suchmaschine und mehr
  • Wikipedia - Online-Enzyklopädie

 Ganz und gar schwierig ist es hier:

  • Yigg - Nachrichten verbreiten und bewerten
    Hier werden Accounts nur auf Anfrage gelöscht.
  • Mr. Wong - Bookmarksammlung
    Hier werden Accounts nur auf Anfrage gelöscht.
  • eBay
    Accounts werden nur auf Anfrage gelöscht. Auerdem will eBay das NutzerInkonto erst nach 180 Tagen aus dem Netz nehmen!

Ausführlichere Hinweise gibt es bei im Blog-Age von Peter Schink.