Der neue Firefox Browser bietet mehr Schutz

Fuchs

Foto: gaborfejes- Pixabay

Der neueste Firefox-Browser von Mozilla (Firefox 72 - jetzt bereits 72.0.1) bietet neue Funktionen:

  • Abschirmung vor den meist unerwünschten Benachrichtigungsanfragen im Browser: diese werden erst eingeblendet, wenn Sie auf die Website reagiert haben und beispielsweise etwas angeklickt haben (auch Google will seinen Browser Chrome diesbezüglich ab Februar nachrüsten).
     
  • Besserer Schutz gegen Browser-Fingerprinting:. Das sogenannten Browser-Fingerprinting wird häufig genutzt zur Identifikation von Seitenbesucher*innen. Mit bestimmte Skripten werden anhand von Informationen wie Bildschirmgröße, Betriebssystem, installierten Fonts und anderen Daten eine Art „Fingerabdruck“ des Webseiten-Users abgenommen, um dieseN bei einem erneuten Besuch wieder identifizieren und auch über Website-Grenzen hinweg verfolgen zu können. Weitere Schutzmaßnahmen gegen diese Technik sollen in späteren Versionen integriert werden.
     
  • Mehr Schutz vor Aktivitätenverfolgung (Tracking): Diesen müssen Sie nicht extra aktivieren, es gibt eine voreingeschaltete Standardfunktion. Blockiert wird zum Beispiel das Tracking durch Facebook- und Twitter-Buttons, Tracking-Cookies und auch Krypto-Miner werden gestoppt.
     
  • Sollten Sie Videos während des Browsens sehen, löst Firefox das Video in einem eigenen Fenster heraus, damit Sie diese auch weitersehen können, während Sie andere Webseiten besuchen.

 

Hier können Sie Firefox herunterladen: https://www.mozilla.org/de/.