Eigene Videos und Videotutorials erstellen

Bildschirmfoto Loom-Videos

Mit dieser kostenlosen Software können Sie einfach Videos oder Screencasts erstellen

Videos werden immer beliebter. Und das Erstellen eigener Videos wird immer einfacher. Mit Loom lassen sich nicht nur Videos, sondern auch sogenannte Screencasts (Videotutorials) aufnehmen. Bei einem Screencast werden Ihre Aktivitäten auf Ihrem Computerbildschirm (Screen) abgefilmt - wenn gewünscht mit Ihren Erläuterungen als Audio oder auch mit Ihrem Gesicht im Video.

Bei BER-IT probieren wir seit Jahren verschiedene Tools für Screencasts aus, auch kostenpflichtige wie Camtasia mit dem wir früher gearbeitet haben. Bei den kostenlosen Programmen gibt es oft Einschränkungen. Das derzeit beste kostenlose Tool für Screencasts heißt Loom. Loom gibt es unter anderem als Desktop-App.

Die erstellten Videos lassen sich gut bei der (Selbst-)Präsentation, fürs Marketing aber eben auch fürs Lehren einsetzen.

Hier ist ein kurzes Beispielvideo verlinkt, das wir für einen ersten schnellen Test erstellt haben.

Was sind die Vorteile von Loom?

  • bis zu 25 Videos können bei loom.com veröffentlicht werden
  • drei Aufzeichnungs-Optionen: Nur Ihr Gesicht, nur Ihren Bildschirm oder beides
  • keine Wasserzeichen
  • keine Einschränkungen, wie lange Sie aufnehmen
  • mehrere Freigabe- /Speicheroptionen - Sie können jemandem die URL Ihres Videos zur sofortigen Anzeige geben oder Sie können Ihr Video herunterladen und einem Projekt hinzufügen oder auf YouTube hochladen
  • Sie können Ihren Clip zuschneiden, damit Sie bei einem Fehler nicht erneut beginnen müssen
  • andere können Ihr Video kommentieren oder mit Emojis antworten.
  • Sie können ein Thumbnail, ein Vorschaubild Ihrer Wahl erstellen (nicht in der kostenlosen Version)
  • ebenfalls kann ein sogenannter Call to Action-Button, also eine Schaltfläche auf Sie Ihre Zuschauer*innen zu einer Aktion einladen, hinzugefügt werden. Beispielsweise "Termin vereinbaren" und dann auf Ihre Website verlinken oder auf Ihre Mailadresse (nicht in der kosenlosen Version).

 

Wie funktioniert Loom?

Nach der Registrierung und der Installation der Desktop-App wird nach dem Öffnen des Programms eine kleine Schaltfläche angezeigt. Mit dieser können Sie auswählen, ob Sie Ihren Bildschirm und Ihre Kamera, nur Ihren Bildschirm oder nur Ihre Kamera aufnehmen möchten. Klicken Sie auf die Loom-Erweiterungstaste und wählen Sie die gewünschte Aufnahmeoption

Wenn Sie mit der Aufnahme fertig sind, wird Ihr Video in Ihrer Bibliothek bei loom.com gespeichert. Hier können Sie Ihre Aufnahme bearbeiten. Wenn Ihr Video fertig können Sie es herunterladen, einbetten oder auf verschiedene Arten teilen.

Hier ist ein Videotutorial (auf Englisch), das die Bedienung von Loom erklärt.

Wenn Ihre Kameraqualität oder Ihre Internetverbindung nicht ausreicht, können Sie zur Produktion Ihres Videos auch zu BER-IT in die Techniknutzung kommen. Bitte melden Sie an, dass Sie neben einem Laptp auch einen eigenen Raum benötigen. Telefonische Terminvereinbarung unter 440 22 50.