Wie erleben Menschen die Digitalisierung der Arbeitswelt?

Team bei der Arbeit

Foto: StartupStockPhotos - Pixabay.com

Begriffe und Schlagworte zum Thema Zukunft der Arbeit wie Arbeitswelt 4.0, digitale Kompetenzen, Future Skills, Künstliche Intelligenz, Automatisierung und Roboter begegnen einem täglich in den Medien. Regelmäßig nehmen Expert*innen die zukünftigen Szenarien, Organisationsstrukturen und technologischen Möglichkeiten in den Blick. Die Studie des rheingold Instituts "Zwischen Angst und Verheißung" konzentriert sich auf die Menschen, die sich in der verändernden Arbeitswelt zurecht finden müssen.

Was lösen die Zukunftsszenarien in den Beschäftigten aus?

Für die tiefenpsychologische Studie wurden vierzig Berufstätige zu ihren Erwartungen und Ängsten zur Zukunft der Arbeit befragt. Deutlich wird ein beherrschendes Wechselspiel zwischen Hoffnungen und Ängsten.
Die Studie unterscheidet mehrere Bewältigungsstrategien und -typen: Die von der neuen Arbeitswelt Hofierten haben keine Angst vor den neuen Herausforderungen, während die Vertriebenen kein Arrangement mit den veränderten Arbeitsbedingungen gefunden haben. Die Geschmeidigen betrachten die Zukunft der Arbeit als ein Abenteuer und können die Unsicherheit gut verkraften.

Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für Unternehmen abgekeitet, wie sie ihre Mitarbeiter*innen auf die Reise in die digitale Zukunft der Arbeit bestmöglich mitnehmen können.

Die Studie des rheingold Instituts zur Bedeutung und zum Stellenwert von Arbeit in der digitalen Zukunft können Sie als PDF-Dokument herunterladen.